Kimberley Boettger-Soller

Mezzosopran

Kimberley Boettger-Soller wurde schon während ihrer Schulzeit in das Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover aufgenommen. Von 2008 bis 2015 studierte sie an der Universität der Künste Berlin bei Julie Kaufmann, Axel Bauni und Eric Schneider.

Erste Opernengagements erhielt sie in der Toskana beim Festival Opera Barga unter der Leitung von Federico Maria Sardelli. Insbesondere Koloraturpartien und junge Hosenrollen prägen das Opernrepertoire der Mezzosopranistin. Im Juli 2015 war sie unter der Leitung von Bruno Weil als Cherubino in Mozarts Le Nozze di Figaro bei der Jungen Oper Schloss Weikersheim zu hören. Mit ihrer Partnerin Melissa Gore gewann sie 2015 außerdem den 1. Preis „Lied-Duo“ beim internationalen Kammermusikwettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz.

Kimberley Boettger-Soller ist Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes sowie Teilnehmerin am Förderprogramm Yehudi Menuin Live Music Now Berlin. Für die Opera Factory Freiburg stand sie 2015 erstmals auf der Bühne.

Weitere Informationen: www.kimberleyboettgersoller.jimdo.com

  
Liederabend 29: Wiegenlieder-Lullabies
Bang on a Can: The Carbon Copy Building

Newsletter