Kopernikus mit ICMA Jahrespreis 2017 ausgezeichnet

Veröffentlicht:
19. Januar 2017
Die International Classical Music Awards (ICMA) haben die CD mit Claude Viviers »Kopernikus« in der Aufnahme von Opera Factory Freiburg, Holst-Sinfonietta und Klaus Simon mit dem Jahrespreis 2017 in der Kategorie Oper ausgezeichnet.

In der Begründung der internationalen Jury heißt es: „The mystery-opera Kopernikus by Claude Vivier is a ritualistic wander across a dream world to death. Opera Factory and the Holst-Sinfonietta offer an excellent first recording of the piece, making it a captivating theatre of the mind. Artificial languages and complex symbolism make for a bright and beautiful listening experience.“ Weitere Informationen zu den ICMA-Gewinnern 2017 finden sich hier.

Claude Viviers »Kopernikus« in der beim SWR in Baden-Baden entstandenen Studioaufnahme der Opera Factory Freiburg ist kürzlich als erste Veröffentlichung bei dem Berliner Label bastille musique erschienen. Neben der CD mit Viviers meisterhafter Kammeroper von 1980, die der Komponist als „opéra-rituel de mort“ bezeichnete, enthält das hochwertige Set auch ein 64-seitiges, dreisprachiges Booklet (EN, FR, DE) und drei Foto-Leporellos mit bisher unveröffentlichen Bildern von Claude Vivier.

Die CD kann per Mail bestellt werden (shop(at)bastillemusique.de, € 19,90 zzgl. Versand, Zahlung via PayPal oder Überweisung), weitere Informationen dazu finden sich auch hier.

Newsletter