Kopernikus erhält Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik

Veröffentlicht:
18. Mai 2016
Der Preis der deutschen Schallplattenkritik hat die CD mit Claude Viviers »Kopernikus« in der Aufnahme von Opera Factory Freiburg, Holst-Sinfonietta und Klaus Simon ausgezeichnet und in die Bestenliste 2/2016 aufgenommen.

In der Begründung der Jury heißt es: „Dieser Aufnahme des Stückes durch die Opera Factory Freiburg ging eine Aufführungsserie voran, so holt sie die dramatische Intensität einer Live-Aufführung ins Studio. Bemerkenswert die spartanisch schöne Pappbox des jungen Berliner Labels bastille musique, die mehrere Beilagen enthält, darunter ein Faltblatt mit Fotos der Aufführung.“ Die Bestenlisten vom Preis der deutschen Schallplattenkritik enthalten vierteljährlich die besten und interessantesten Neuveröffentlichungen der vorangegangenen drei Monate. Bewertungskriterien sind künstlerische Qualität, Repertoirewert, Präsentation und Klangqualität. Weitere Informationen zur aktuellen Bestenliste finden sich hier.

Claude Viviers »Kopernikus« in der beim SWR in Baden-Baden entstandenen Studioaufnahme der Opera Factory Freiburg ist kürzlich als erste Veröffentlichung bei dem Berliner Label bastille musique erschienen. Neben der CD mit Viviers meisterhafter Kammeroper von 1980, die der Komponist als „opéra-rituel de mort“ bezeichnete, enthält das hochwertige Set auch ein 64-seitiges, dreisprachiges Booklet (EN, FR, DE) und drei Foto-Leporellos mit bisher unveröffentlichen Bildern von Claude Vivier.

Die CD kann per Mail bestellt werden (shop(at)bastillemusique.de, € 19,90 zzgl. Versand, Zahlung via PayPal oder Überweisung), weitere Informationen dazu finden sich auch hier.

Newsletter